#felsberg Instagram Photos & Videos

felsberg - 6.8k posts

Top Posts

Latest Instagram Posts

  • #oeb#oebofinstagram#oldenglishbulldog#bully#bulldog#bulldogsofinstagram#mylove#bruno#nina#felsberg#kassel#mesungen#nordhessen#schwalmederkreis#dog#dogs#dogsofinstagram#sonne#gassi#hat die Olle mich wieder ins Auto gezerrt um gassi zu gehen.... komm Bruno die Sonne ☀️ scheint...... geh mal hier, mach mal da😡😡😡😡meine Güte... sieht die blöde Kuh denn nicht das ich einfach nur mal hier liegen will auf der Couch und Netflix gucke und mein Lebenhart chillen will..... nee Sonne scheint ... was interessiert mich die Sonne.ich mache jetzt den dritten Anlauf zum Pennen.... nervt die mich noch mal , ruf ich den Tierschutz an und lass mich abholen.... oder ich lass SIE holen.wäre auch gut ... dann hätte ich längerfristig Ruhe 😂😂😂😂😂😂😂also wer Interesse hat... hätte Frauchen abzugeben... muss aber fairerweise sagen... se kann nerven... preis ist vb...🤣
  • #oeb #oebofinstagram #oldenglishbulldog #bully #bulldog #bulldogsofinstagram #mylove #bruno #nina #felsberg #kassel #mesungen #nordhessen #schwalmederkreis #dog #dogs #dogsofinstagram #sonne #gassi #hat die Olle mich wieder ins Auto gezerrt um gassi zu gehen.... komm Bruno die Sonne ☀️ scheint...... geh mal hier, mach mal da😡😡😡😡meine Güte... sieht die blöde Kuh denn nicht das ich einfach nur mal hier liegen will auf der Couch und Netflix gucke und mein Lebenhart chillen will..... nee Sonne scheint ... was interessiert mich die Sonne.ich mache jetzt den dritten Anlauf zum Pennen.... nervt die mich noch mal , ruf ich den Tierschutz an und lass mich abholen.... oder ich lass SIE holen.wäre auch gut ... dann hätte ich längerfristig Ruhe 😂😂😂😂😂😂😂also wer Interesse hat... hätte Frauchen abzugeben... muss aber fairerweise sagen... se kann nerven... preis ist vb...🤣
  • 106 17 15 January, 2020
  • Tannenbaumaktion 2020 🚒🎄 Auch in diesem Jahr sammelt die Jugendfeuerwehr Felsberg, die Tannenbäume kostenlos in Felsberg ein. Wenn der Tannenbaum am 18 Januar ab  9 Uhr, gut sichtbar am Straßenrand liegt. Nehmen wir den Tannenbaum mit.
Mit einer kleinen Spende unterstützen sie dabei die Arbeit der Jugendwehr.
#Feuerwehr #Jugendwehr #Tannenbaum #Tannenbaumkation #Ehrenamt #Felsberg
  • Tannenbaumaktion 2020 🚒🎄 Auch in diesem Jahr sammelt die Jugendfeuerwehr Felsberg, die Tannenbäume kostenlos in Felsberg ein. Wenn der Tannenbaum am 18 Januar ab 9 Uhr, gut sichtbar am Straßenrand liegt. Nehmen wir den Tannenbaum mit.
    Mit einer kleinen Spende unterstützen sie dabei die Arbeit der Jugendwehr.
    #Feuerwehr #Jugendwehr #Tannenbaum #Tannenbaumkation #Ehrenamt #Felsberg
  • 9 0 9 January, 2020
  • AERIAL MASSAGE WORKSHOP
FREITAG, 10. JANUAR 2020, 19 – 21 UHR
. 
Gönn dir einen entspannten Start ins neue Jahr mit diesem besonderen Wohlfühl-Workshop. Komme alleine oder in Begleitung und lass Dich von der Ruhe und Kraft des Aerial Yoga treiben. Durch bewusste Atmung, Bewegung und Präsenz wird dein Körperbewusstsein gefördert. Nach einer kurzen Aerial Yoga Flow Sequenz bist Du tief entspannt und bereit für die Partner Massage im Aerial Yogatuch. Unter professioneller Anleitung gibst Du deinem Partner / deiner Partnerin eine Massage und wirst im Gegenzug von ihm / ihr massiert. Während der Massage wird dein Körper vom Tuch getragen und liegt gut eingebettet in seiner natürlichen Form. Durch das freie Schweben wird dein Körper leicht und sanft mobilisiert und gedehnt. Durch die Massage im Tuch erzeugen wir ein schönes Gefühl der tiefen Entspannung und Geborgenheit.
. 
Du kannst Du Dich direkt mit einem Partner / einer Partnerin zum Workshop anmelden oder gerne auch alleine. Wir finden Dir dann vor Ort einen passenden Partner für die Massage.
. 
Mitnehmen: Lange, enganliegende Kleidung ohne Reissverschlüsse, Socken und eine Wolldecke damit Du während der Massage schön warm hast.
Voraussetzungen: keine Vorkenntnisse – jedes sportliche Niveau – jedes Alter
.
Kosten: CHF 60.00 intern / CHF 65.00 extern
bitte nur Barzahlung direkt im Studio
. 
Anmeldung: https://www.tanzfabrik-chur.ch/workshops/

#aerial #aerialyoga #aerialmassage #massage #workshop #entspannung
#relax #chillax #metime #geniessen #chur #ems #graubünden #flims #trimmis #arosa #bonaduz #felsberg #haldenstein #lenzerheide #tanzfabrikchur
  • AERIAL MASSAGE WORKSHOP
    FREITAG, 10. JANUAR 2020, 19 – 21 UHR
    .
    Gönn dir einen entspannten Start ins neue Jahr mit diesem besonderen Wohlfühl-Workshop. Komme alleine oder in Begleitung und lass Dich von der Ruhe und Kraft des Aerial Yoga treiben. Durch bewusste Atmung, Bewegung und Präsenz wird dein Körperbewusstsein gefördert. Nach einer kurzen Aerial Yoga Flow Sequenz bist Du tief entspannt und bereit für die Partner Massage im Aerial Yogatuch. Unter professioneller Anleitung gibst Du deinem Partner / deiner Partnerin eine Massage und wirst im Gegenzug von ihm / ihr massiert. Während der Massage wird dein Körper vom Tuch getragen und liegt gut eingebettet in seiner natürlichen Form. Durch das freie Schweben wird dein Körper leicht und sanft mobilisiert und gedehnt. Durch die Massage im Tuch erzeugen wir ein schönes Gefühl der tiefen Entspannung und Geborgenheit.
    .
    Du kannst Du Dich direkt mit einem Partner / einer Partnerin zum Workshop anmelden oder gerne auch alleine. Wir finden Dir dann vor Ort einen passenden Partner für die Massage.
    .
    Mitnehmen: Lange, enganliegende Kleidung ohne Reissverschlüsse, Socken und eine Wolldecke damit Du während der Massage schön warm hast.
    Voraussetzungen: keine Vorkenntnisse – jedes sportliche Niveau – jedes Alter
    .
    Kosten: CHF 60.00 intern / CHF 65.00 extern
    bitte nur Barzahlung direkt im Studio
    .
    Anmeldung: https://www.tanzfabrik-chur.ch/workshops/

    #aerial #aerialyoga #aerialmassage #massage #workshop #entspannung
    #relax #chillax #metime #geniessen #chur #ems #graubünden #flims #trimmis #arosa #bonaduz #felsberg #haldenstein #lenzerheide #tanzfabrikchur
  • 26 0 7 January, 2020
  • Mit #Ehrenmal wird die kleine Basaltkuppe oberhalb von #Gensungen (Stadtteil von #Felsberg) bezeichnet, auf dem sich ein in Tempelform gestaltetes Bauwerk erhebt.

Von dem Basaltkegel aus, hat man einen herrlichen Blick auf das #Edertal, zur #Felsburg und weit über #Gudensberg hinaus. In östlicher Richtung weist der Blick zum #Heiligenberg hinauf.

Bis in die 1970er Jahre war der Basaltkopf von Feldern umgeben. Seit dieser Zeit wurde das Gelände um die Kuppe bebaut. 
Straßennamen erinnern an die unterschiedliche Nutzung der Erhebung. „Ehrernmalweg“ oder auch „Galgenbergweg“ machen dies deutlich. In frühen Jahren befand sich hier eine Richtstätte. 
Seit dem Jahr 1925 erhebt sich hier das heute als Ehrenmal bezeichnete Bauwerk. Mit diesem Ehrenmal sollte den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gedacht werden. 
Im Sprachgebrauch wurde der #Galgenberg ab diesem Zeitpunkt als #Heldenhügel bezeichnet. Diesen Namen führte er noch bis weit in die 1970er Jahre fort. In der Bevölkerung wird dieser Name noch heute verwendet. Offiziell wurde er durch den Namen Ehrenmal ersetzt.

Noch heute wird an dieser Stelle den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Am #Volkstrauertag, der früher auch als Heldengedenktag begangen wurde, wird hier zur Erinnerung an die Gefallenen ein Kranz niedergelegt.

Die Inschrift an der Oberkante des Bauwerks lautet: "Gedenke, dass du ein Deutscher bist". Die altarförmige Mitte des Bauwerks ist in Form des "Eisernen Kreuzes" gestaltet.
  • Mit #Ehrenmal wird die kleine Basaltkuppe oberhalb von #Gensungen (Stadtteil von #Felsberg ) bezeichnet, auf dem sich ein in Tempelform gestaltetes Bauwerk erhebt.

    Von dem Basaltkegel aus, hat man einen herrlichen Blick auf das #Edertal , zur #Felsburg und weit über #Gudensberg hinaus. In östlicher Richtung weist der Blick zum #Heiligenberg hinauf.

    Bis in die 1970er Jahre war der Basaltkopf von Feldern umgeben. Seit dieser Zeit wurde das Gelände um die Kuppe bebaut.
    Straßennamen erinnern an die unterschiedliche Nutzung der Erhebung. „Ehrernmalweg“ oder auch „Galgenbergweg“ machen dies deutlich. In frühen Jahren befand sich hier eine Richtstätte.
    Seit dem Jahr 1925 erhebt sich hier das heute als Ehrenmal bezeichnete Bauwerk. Mit diesem Ehrenmal sollte den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gedacht werden.
    Im Sprachgebrauch wurde der #Galgenberg ab diesem Zeitpunkt als #Heldenhügel bezeichnet. Diesen Namen führte er noch bis weit in die 1970er Jahre fort. In der Bevölkerung wird dieser Name noch heute verwendet. Offiziell wurde er durch den Namen Ehrenmal ersetzt.

    Noch heute wird an dieser Stelle den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Am #Volkstrauertag , der früher auch als Heldengedenktag begangen wurde, wird hier zur Erinnerung an die Gefallenen ein Kranz niedergelegt.

    Die Inschrift an der Oberkante des Bauwerks lautet: "Gedenke, dass du ein Deutscher bist". Die altarförmige Mitte des Bauwerks ist in Form des "Eisernen Kreuzes" gestaltet.
  • 9 0 7 January, 2020
  • Mit #Ehrenmal wird die kleine Basaltkuppe oberhalb von #Gensungen (Stadtteil von #Felsberg) bezeichnet, auf dem sich ein in Tempelform gestaltetes Bauwerk erhebt.

Von dem Basaltkegel aus, hat man einen herrlichen Blick auf das #Edertal, zur #Felsburg und weit über #Gudensberg hinaus. In östlicher Richtung weist der Blick zum #Heiligenberg hinauf.

Bis in die 1970er Jahre war der Basaltkopf von Feldern umgeben. Seit dieser Zeit wurde das Gelände um die Kuppe bebaut. 
Straßennamen erinnern an die unterschiedliche Nutzung der Erhebung. „Ehrernmalweg“ oder auch „Galgenbergweg“ machen dies deutlich. In frühen Jahren befand sich hier eine Richtstätte. 
Seit dem Jahr 1925 erhebt sich hier das heute als Ehrenmal bezeichnete Bauwerk. Mit diesem Ehrenmal sollte den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gedacht werden. 
Im Sprachgebrauch wurde der #Galgenberg ab diesem Zeitpunkt als #Heldenhügel bezeichnet. Diesen Namen führte er noch bis weit in die 1970er Jahre fort. In der Bevölkerung wird dieser Name noch heute verwendet. Offiziell wurde er durch den Namen Ehrenmal ersetzt.

Noch heute wird an dieser Stelle den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Am #Volkstrauertag, der früher auch als Heldengedenktag begangen wurde, wird hier zur Erinnerung an die Gefallenen ein Kranz niedergelegt.

Die Inschrift an der Oberkante des Bauwerks lautet: "Gedenke, dass du ein Deutscher bist". Die altarförmige Mitte des Bauwerks ist in Form des "Eisernen Kreuzes" gestaltet.
  • Mit #Ehrenmal wird die kleine Basaltkuppe oberhalb von #Gensungen (Stadtteil von #Felsberg ) bezeichnet, auf dem sich ein in Tempelform gestaltetes Bauwerk erhebt.

    Von dem Basaltkegel aus, hat man einen herrlichen Blick auf das #Edertal , zur #Felsburg und weit über #Gudensberg hinaus. In östlicher Richtung weist der Blick zum #Heiligenberg hinauf.

    Bis in die 1970er Jahre war der Basaltkopf von Feldern umgeben. Seit dieser Zeit wurde das Gelände um die Kuppe bebaut.
    Straßennamen erinnern an die unterschiedliche Nutzung der Erhebung. „Ehrernmalweg“ oder auch „Galgenbergweg“ machen dies deutlich. In frühen Jahren befand sich hier eine Richtstätte.
    Seit dem Jahr 1925 erhebt sich hier das heute als Ehrenmal bezeichnete Bauwerk. Mit diesem Ehrenmal sollte den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gedacht werden.
    Im Sprachgebrauch wurde der #Galgenberg ab diesem Zeitpunkt als #Heldenhügel bezeichnet. Diesen Namen führte er noch bis weit in die 1970er Jahre fort. In der Bevölkerung wird dieser Name noch heute verwendet. Offiziell wurde er durch den Namen Ehrenmal ersetzt.

    Noch heute wird an dieser Stelle den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Am #Volkstrauertag , der früher auch als Heldengedenktag begangen wurde, wird hier zur Erinnerung an die Gefallenen ein Kranz niedergelegt.

    Die Inschrift an der Oberkante des Bauwerks lautet: "Gedenke, dass du ein Deutscher bist". Die altarförmige Mitte des Bauwerks ist in Form des "Eisernen Kreuzes" gestaltet.
  • 2 0 7 January, 2020
  • Mit #Ehrenmal wird die kleine Basaltkuppe oberhalb von #Gensungen (Stadtteil von #Felsberg) bezeichnet, auf dem sich ein in Tempelform gestaltetes Bauwerk erhebt.

Von dem Basaltkegel aus, hat man einen herrlichen Blick auf das #Edertal, zur #Felsburg und weit über #Gudensberg hinaus. In östlicher Richtung weist der Blick zum #Heiligenberg hinauf.

Bis in die 1970er Jahre war der Basaltkopf von Feldern umgeben. Seit dieser Zeit wurde das Gelände um die Kuppe bebaut. 
Straßennamen erinnern an die unterschiedliche Nutzung der Erhebung. „Ehrernmalweg“ oder auch „Galgenbergweg“ machen dies deutlich. In frühen Jahren befand sich hier eine Richtstätte. 
Seit dem Jahr 1925 erhebt sich hier das heute als Ehrenmal bezeichnete Bauwerk. Mit diesem Ehrenmal sollte den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gedacht werden. 
Im Sprachgebrauch wurde der #Galgenberg ab diesem Zeitpunkt als #Heldenhügel bezeichnet. Diesen Namen führte er noch bis weit in die 1970er Jahre fort. In der Bevölkerung wird dieser Name noch heute verwendet. Offiziell wurde er durch den Namen Ehrenmal ersetzt.

Noch heute wird an dieser Stelle den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Am #Volkstrauertag, der früher auch als Heldengedenktag begangen wurde, wird hier zur Erinnerung an die Gefallenen ein Kranz niedergelegt.

Die Inschrift an der Oberkante des Bauwerks lautet: "Gedenke, dass du ein Deutscher bist". Die altarförmige Mitte des Bauwerks ist in Form des "Eisernen Kreuzes" gestaltet.
  • Mit #Ehrenmal wird die kleine Basaltkuppe oberhalb von #Gensungen (Stadtteil von #Felsberg ) bezeichnet, auf dem sich ein in Tempelform gestaltetes Bauwerk erhebt.

    Von dem Basaltkegel aus, hat man einen herrlichen Blick auf das #Edertal , zur #Felsburg und weit über #Gudensberg hinaus. In östlicher Richtung weist der Blick zum #Heiligenberg hinauf.

    Bis in die 1970er Jahre war der Basaltkopf von Feldern umgeben. Seit dieser Zeit wurde das Gelände um die Kuppe bebaut.
    Straßennamen erinnern an die unterschiedliche Nutzung der Erhebung. „Ehrernmalweg“ oder auch „Galgenbergweg“ machen dies deutlich. In frühen Jahren befand sich hier eine Richtstätte.
    Seit dem Jahr 1925 erhebt sich hier das heute als Ehrenmal bezeichnete Bauwerk. Mit diesem Ehrenmal sollte den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gedacht werden.
    Im Sprachgebrauch wurde der #Galgenberg ab diesem Zeitpunkt als #Heldenhügel bezeichnet. Diesen Namen führte er noch bis weit in die 1970er Jahre fort. In der Bevölkerung wird dieser Name noch heute verwendet. Offiziell wurde er durch den Namen Ehrenmal ersetzt.

    Noch heute wird an dieser Stelle den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Am #Volkstrauertag , der früher auch als Heldengedenktag begangen wurde, wird hier zur Erinnerung an die Gefallenen ein Kranz niedergelegt.

    Die Inschrift an der Oberkante des Bauwerks lautet: "Gedenke, dass du ein Deutscher bist". Die altarförmige Mitte des Bauwerks ist in Form des "Eisernen Kreuzes" gestaltet.
  • 1 0 7 January, 2020
  • Mit #Ehrenmal wird die kleine Basaltkuppe oberhalb von #Gensungen (Stadtteil von #Felsberg) bezeichnet, auf dem sich ein in Tempelform gestaltetes Bauwerk erhebt.

Von dem Basaltkegel aus, hat man einen herrlichen Blick auf das #Edertal, zur #Felsburg und weit über #Gudensberg hinaus. In östlicher Richtung weist der Blick zum #Heiligenberg hinauf.

Bis in die 1970er Jahre war der Basaltkopf von Feldern umgeben. Seit dieser Zeit wurde das Gelände um die Kuppe bebaut. 
Straßennamen erinnern an die unterschiedliche Nutzung der Erhebung. „Ehrernmalweg“ oder auch „Galgenbergweg“ machen dies deutlich. In frühen Jahren befand sich hier eine Richtstätte. 
Seit dem Jahr 1925 erhebt sich hier das heute als Ehrenmal bezeichnete Bauwerk. Mit diesem Ehrenmal sollte den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gedacht werden. 
Im Sprachgebrauch wurde der #Galgenberg ab diesem Zeitpunkt als #Heldenhügel bezeichnet. Diesen Namen führte er noch bis weit in die 1970er Jahre fort. In der Bevölkerung wird dieser Name noch heute verwendet. Offiziell wurde er durch den Namen Ehrenmal ersetzt.

Noch heute wird an dieser Stelle den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Am #Volkstrauertag, der früher auch als Heldengedenktag begangen wurde, wird hier zur Erinnerung an die Gefallenen ein Kranz niedergelegt.

Die Inschrift an der Oberkante des Bauwerks lautet: "Gedenke, dass du ein Deutscher bist". Die altarförmige Mitte des Bauwerks ist in Form des "Eisernen Kreuzes" gestaltet.
  • Mit #Ehrenmal wird die kleine Basaltkuppe oberhalb von #Gensungen (Stadtteil von #Felsberg ) bezeichnet, auf dem sich ein in Tempelform gestaltetes Bauwerk erhebt.

    Von dem Basaltkegel aus, hat man einen herrlichen Blick auf das #Edertal , zur #Felsburg und weit über #Gudensberg hinaus. In östlicher Richtung weist der Blick zum #Heiligenberg hinauf.

    Bis in die 1970er Jahre war der Basaltkopf von Feldern umgeben. Seit dieser Zeit wurde das Gelände um die Kuppe bebaut.
    Straßennamen erinnern an die unterschiedliche Nutzung der Erhebung. „Ehrernmalweg“ oder auch „Galgenbergweg“ machen dies deutlich. In frühen Jahren befand sich hier eine Richtstätte.
    Seit dem Jahr 1925 erhebt sich hier das heute als Ehrenmal bezeichnete Bauwerk. Mit diesem Ehrenmal sollte den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gedacht werden.
    Im Sprachgebrauch wurde der #Galgenberg ab diesem Zeitpunkt als #Heldenhügel bezeichnet. Diesen Namen führte er noch bis weit in die 1970er Jahre fort. In der Bevölkerung wird dieser Name noch heute verwendet. Offiziell wurde er durch den Namen Ehrenmal ersetzt.

    Noch heute wird an dieser Stelle den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Am #Volkstrauertag , der früher auch als Heldengedenktag begangen wurde, wird hier zur Erinnerung an die Gefallenen ein Kranz niedergelegt.

    Die Inschrift an der Oberkante des Bauwerks lautet: "Gedenke, dass du ein Deutscher bist". Die altarförmige Mitte des Bauwerks ist in Form des "Eisernen Kreuzes" gestaltet.
  • 8 0 7 January, 2020
  • Mit #Ehrenmal wird die kleine Basaltkuppe oberhalb von #Gensungen (Stadtteil von #Felsberg) bezeichnet, auf dem sich ein in Tempelform gestaltetes Bauwerk erhebt.

Von dem Basaltkegel aus, hat man einen herrlichen Blick auf das #Edertal, zur #Felsburg und weit über #Gudensberg hinaus. In östlicher Richtung weist der Blick zum #Heiligenberg hinauf.

Bis in die 1970er Jahre war der Basaltkopf von Feldern umgeben. Seit dieser Zeit wurde das Gelände um die Kuppe bebaut. 
Straßennamen erinnern an die unterschiedliche Nutzung der Erhebung. „Ehrernmalweg“ oder auch „Galgenbergweg“ machen dies deutlich. In frühen Jahren befand sich hier eine Richtstätte. 
Seit dem Jahr 1925 erhebt sich hier das heute als Ehrenmal bezeichnete Bauwerk. Mit diesem Ehrenmal sollte den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gedacht werden. 
Im Sprachgebrauch wurde der #Galgenberg ab diesem Zeitpunkt als #Heldenhügel bezeichnet. Diesen Namen führte er noch bis weit in die 1970er Jahre fort. In der Bevölkerung wird dieser Name noch heute verwendet. Offiziell wurde er durch den Namen Ehrenmal ersetzt.

Noch heute wird an dieser Stelle den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Am #Volkstrauertag, der früher auch als Heldengedenktag begangen wurde, wird hier zur Erinnerung an die Gefallenen ein Kranz niedergelegt.

Die Inschrift an der Oberkante des Bauwerks lautet: "Gedenke, dass du ein Deutscher bist". Die altarförmige Mitte des Bauwerks ist in Form des "Eisernen Kreuzes" gestaltet.
  • Mit #Ehrenmal wird die kleine Basaltkuppe oberhalb von #Gensungen (Stadtteil von #Felsberg ) bezeichnet, auf dem sich ein in Tempelform gestaltetes Bauwerk erhebt.

    Von dem Basaltkegel aus, hat man einen herrlichen Blick auf das #Edertal , zur #Felsburg und weit über #Gudensberg hinaus. In östlicher Richtung weist der Blick zum #Heiligenberg hinauf.

    Bis in die 1970er Jahre war der Basaltkopf von Feldern umgeben. Seit dieser Zeit wurde das Gelände um die Kuppe bebaut.
    Straßennamen erinnern an die unterschiedliche Nutzung der Erhebung. „Ehrernmalweg“ oder auch „Galgenbergweg“ machen dies deutlich. In frühen Jahren befand sich hier eine Richtstätte.
    Seit dem Jahr 1925 erhebt sich hier das heute als Ehrenmal bezeichnete Bauwerk. Mit diesem Ehrenmal sollte den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gedacht werden.
    Im Sprachgebrauch wurde der #Galgenberg ab diesem Zeitpunkt als #Heldenhügel bezeichnet. Diesen Namen führte er noch bis weit in die 1970er Jahre fort. In der Bevölkerung wird dieser Name noch heute verwendet. Offiziell wurde er durch den Namen Ehrenmal ersetzt.

    Noch heute wird an dieser Stelle den Gefallenen der beiden Weltkriege gedacht. Am #Volkstrauertag , der früher auch als Heldengedenktag begangen wurde, wird hier zur Erinnerung an die Gefallenen ein Kranz niedergelegt.

    Die Inschrift an der Oberkante des Bauwerks lautet: "Gedenke, dass du ein Deutscher bist". Die altarförmige Mitte des Bauwerks ist in Form des "Eisernen Kreuzes" gestaltet.
  • 3 0 7 January, 2020